Natur und Umwelt

Nichts hinterlässt einen tieferen Eindruck als das persönliche Erleben in freier Natur.“ (Heinz Sielmann)

Biodiversität auf dem Schulgelände:

Bisher ungenutzte Areale des Schulgeländes werden zu einem Beobachtungsraum für heimische Tier- und Pflanzenarten. Lebensräume für Insekten, Vögel, Igel, Eidechsen und Fledermäuse werden bewusst geschaffen und in Beziehung gesetzt. Beobachtungspunkte ermöglichen direkte Erfahrungen für Schüler. Mit diesem Projekt belegte die Schule den 11. Platz bei Sparda-Impuls mit einem Preisgeld von 2000€ und einem zusätzlichen Jury-Preis von weiteren 500€. Mit im Boot sind die Naturparkführer Walter Hieber und Ruth Bohn. Bis zum Frühjahr heißt es jetzt: Wissen sammeln zu den verschiedenen Tierarten!


Nature Watch Flix

Im Frühjahr 2021 startet die Bürgfeldschule ein bisher einzigartiges Lernerlebnis. Finanziert über das Projekt „Herzenssache“ entsteht dieses Pilot-Projekt in Kooperation mit der PH Schwäbisch-Gmünd und der PH Freiburg. Über Kameras und eine eigens entwickelte App können die Schüler über Kameras Nist- und Brutvorgänge sowie Tierbeobachtungen im Klassenraum miterleben ohne die Tiere in ihrem Lebensraum zu stören. Gezielte Möglichkeiten der Dokumentation ergänzen die Beobachtungen.


Schultiere an der Bürgfeldschule – die Hühner kommen!

Bereits im Herbst wurde das Atrium der Schule in mühevoller Arbeit von Schülern von uralten Wurzeln befreit. Mühsames Hacken und Umgraben standen dabei im Mittelpunkt. Mittlerweile sind der Hühnerstall und nötiges Zubehör bestellt. Im März werden die letzten Vorbereitungen für den Einzug der Hühner getroffen. Aktuell läuft die spannende Phase in der Auswahl der Hühner. Dabei sollen bevorzugt alte Rassen in den Mittelpunkt gerückt werden.


Von der Raupe zum Schmetterling

Schon in der 1. Klasse bekommen unsere Schüler direkten Kontakt mit den Lebewesen um uns herum. So werden schon in Klasse 1 aus Schmetterlingslarven eigene Schmetterlinge gezogen. Genaues Beobachten über einen längeren Zeitraum, die Faszination für Natur und Tier entdecken. – Ein wohl einzigartiger Zugang zu unserer Umwelt!


Das Profilfach NWT – Von der Natur zur Technik (Bionik)

Zusätzlich zu den anderen Fächern haben unsere Schüler hier die Gelegenheit, sich weitere drei Schulstunden mit technischen Inhalten zu beschäftigen. Häufig haben diese einen Bezug zur Natur.

Bsp: Der Einfluss bionischer Inhalte am Beispiel von Löwenzahn / Ahorn-Samen auf Flug- und Wurfobjekte (Fallschirm und Bumerang)


NWT / Technik: Herstellung von Bruthilfen aller Art

Für unterschiedliche einheimische Tierarten, wie Insekten, Vögel und Säugetiere werden im Unterricht Bruthilfen geplant, gefertigt und angebracht.